Montag, 16. Januar 2012

Vegane Nuggets und Blogbearbeitung

Mein Junkfoodherz hat vorhin Grad höher geschlagen. Da trödle ich nichts ahnend und ohne Idee was ich futtern will im Coop (Coop.ch) rum und geh zum 4 mal an der vegetarisch/vegan Ecke vorbei.

NUGGETS DELICORN (www.coop.ch/delicorn)NEU
Ich hab die in einer vegetarischen Ausführung schonmal gesehen und dachte nun ja nichts neues. Aber sie sind vegan. Wie ich mich gefreut habe!

Und ratet mal was ich heute als Abendbrot hatte?

Nuggets die mich als Nuggetfan glücklich machen :D
(ACHTUNG: Wer "richtige Chickennuggets" nicht mochte; Finger weg. Diese schmecken und fühlen sich verdammt echt an.)

Bild folgt noch: (ist noch nicht mal auf der Homepage...)

UPDATE:
Hab die wohl entdeckt bevor jemand anderes darüber was ins Netz gestellt hat. An 4 Stelle bei der Google Suche. 


So die Eilmeldung ist raus ^^


Im verlaufe vom Abend  der Woche werde ich meine neu eingerichtete Produktseite anfangen abzufüllen und den Aboutteil. About Ist erledigt. Denk ich.  Je nach dem wie mein Internet mitmacht.




Donnerstag, 5. Januar 2012

Frustkochen und neue Schreiberin

Gestern wurde uns (mir und meiner besseren Hälfte) ein fieser Strich durch die Rechnung gemacht. Normalerweise ist am ersten Mittwoch im Monat Vegan-Special im Sous-Le-Pont (http://www.souslepont.ch/). Leider sind Betriebsferien und so fanden wir uns vor verschlossenen Türen wieder. Schade, wir haben und schon gefreut.

Nun gut, Laune nicht verderben lassen. Auf zum Ayurvedischen Restaurant gleich bei uns Zuhause ums Eck. Alles vegan ausser einer Sauce; Tiptop.
Zuerst sind wir beinahe daran vorbei gelaufen weil auch dort dunkel war... :-(

Kochlust war keine vorhanden, weil wir beide waren einfach nur hungrig waren; es musste was zu Essen auf den Tisch.

Kurz im Bioladen und im Coop vorbei. Ausbeute: Hefeflocken, Räuchertofu, Basilikumtofu, Sojasahne, Brötchen, Zucchetti (DE: Zucchini), Ice-Tea Pulver, Kräuter und noch anderes.


Während dem Kochen wurden schon Räuchertofu-mayo-brötchen vernichtet ^^


Zum Rezept:

Mengenangaben und Gewürze: Immer Freistil!

Skill: 2
Zeit: 10 min

Zucchinis, Zwiebeln, Knoblacuh Schneiden. Anbraten
Tofu Zerbröseln/drücken. Pesto dazumischen , Zusätzliche frische Kräuter mit reingeben. Nach belieben würzen.

Gnocchi im Salzwasser Kochen.

Tofupestozeugs in die Pfanne mit den Zwiebelen etc geben. Mit etwas Sojasahne abschlöschen und an die Gnoccis geben. Fertig.





Dazu gabs noch einen Gurkensalat. Mit Balsamico und Kernen.


Teamwork:


Meine bessere Hälfte wird hier in Zukunft auch "Rezpte" für die Ewigkeit posten. (Muss nur noch rausfinden wie ich das im Blog geschickt einstelle.)

Ich habe btw. immer ein offenes Ohr für Schnell-einfach-"Hausmannskost"-Rezepte :)




Dienstag, 3. Januar 2012

Schnell und alles schon da.

Solange ich keine Kamera mein eigen nennen kann, müsst ihr euch einfach vorstellen wie mies essen aussehen, und wie gut es schmecken kann :)

Protipp: Essen für Gäste sollte gut aussehen.

Heute war ich mal wieder zu faul einen Fuss in das Einkaufszentrum zu setzen. Also; Inventar Kontrolle:
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Fertigpack Rösti
  • 1 Block Tofu (läuft morgen ab...)
  • div. Gewürze
  • Bratensauce
  • Zwiebeln / Knoblauch
Aus dem wird handumkehrt lecker Abendbrot.


Skill: 1 (von 1-10)
Zeit: 10min

Vorarbeiten:
Zwiebeln schneiden
Knoblauch Pressen
Lauch in Scheiben schneiden.
Tofu würfeln

Lauch und Fertigrösti in eine Bratpfanne, Herd anmachen, Pfanne drauf und warten. Ab und Zu wenden.

Obwohl anstatt warten könnte der Tofu in ne andere Bratpfanne mit etwas öl angebraten werden. Tofu ein bisschen würzen. Zwiebeln und Knoblauch dazu und mit Bratensauce ablöschen.

Noch aus beiden Pfannen etwas in nen Teller geben und geniessen.

Tipp: Brot passt immer zu überschüssiger Sauce.

Nun Lassts euch schmecken :)



Was, wie; noch ein Vegan Blog?

Ja richtig. Noch ein Blog.

Es wird aber kein Blog mit Superfancyveganfoodrecieps, sondern Lowlevel Küchentipps für Anfäger, Leute mit mehr als 1,5 Promille, Koch-faule, Reisende etc.pp. werden.

In erster Linie aber damit ich meine "Eigentkrationen" nicht vergesse und natürlich um die Frage "wie hast du das gemacht?" mit nem einfachen Verweis auf den Blog zu Befriedigen.

Da ich mich mehrheitlich in Schweizer Läden eindecke und manchmal was aus dem nahe benachbarten Österreich schmuggle, wird eventuell ein adäquater Ersatz aus eurem Supermarkt notwendig sein.

Liebe Leute: Eine Gesunde und Ausgewogene Ernährung ist wichtig! Die ganzen Gesundheitstipps und gesunden Rezepte findet ihr allerdings nicht in meinem, aber in vielen anderen Blogs. :) Ich lehne jede Haftung für Fehlende Gaumenfreude, Herzattacken, Pickel, Müdigkeit, Küchenunfälle, und verbrannten Tofu ab! Dieser Blog ist mit einem Augenzwinkern und Gesundem Menschenverstand zu lesen/interpretieren.

Ich hoffe dass ich AnfängerInnen, SkeptikerInnen, langjährigen VeganerInnen ein Lächeln entlocken, oder zumindest mit minimalen Kochhilfen aus der Patsche helfen kann.

Wer lieber Bildchen anguckt: -vegan-.soup.io (Wer selber ne Souppe hat darf da gerne mitmischen.)

Na dann, auf gutes gelingen.


Mäk